Reiseimpfungen von A bis Z

Frühsommer-Meningoenzephalitis-Impfung

In Mittel- (Teile Deutschlands, Österreich, Schweiz), Nord- und Osteuropa, den GUS-Staaten und den Balkanländern, tritt die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME), eine Gehirnhautentzündung, auf. FSME wird durch Zecken übertragen, der Verlauf ist teilweise sehr schwer.

  • Impfung: 6 Wochen vor der Abreise die 1. Impfung, nach 4 Wochen die 2., nach 9–12 Monaten die 3. (oder Kurzschema: nach einer Woche die 2., nach 3 Wochen die 3.), innerhalb von 2 Tagen leichte Lokal- und auch Allgemeinreaktionen
  • Empfohlen für: alle Reisen in FSME-Risikogebiete.
  • Auffrischung: alle 3–5 Jahre, bei Kindern unter 12 oder Älteren über 50 Jahren alle 3 Jahre.

Autor: Dr. rer. nat. Annette Diekmann-Müller, Dr. med. Arne Schäffler